Innovation & Technologie

InnoPodcast: Von Übernahmen und Frauenquoten

Herbert Bolliger weiss, was es bedeutet, Transformationen in Unternehmen voranzutreiben. Als CEO der Migros-Gruppe führte er unterschiedliche Firmen und Kulturen bei M&As zusammen. Er trieb u. a. die Übernahme des Amazon-Pendants Digitec Galaxus und des Discounters Denner massgeblich voran. Im neuen InnoPodcast teilt er seine Erfahrung, welche Hürden es dabei gab und wie er damit umging.

Stefan Kern

Inhaltsbereich

Herbert Bolliger

Herbert Bolliger ist «transformationserprobt». Rückblende: In den 2010er-Jahren waren verschiedene Marken der Migros bereits im Onlinehandel tätig. Das Problem: Die damaligen Bemühungen führten zu einem Wachstum, das kleiner war als das Wachstum des Gesamtmarktes. Gerade im E-Commerce war es zwingend, schnell zu sein, wollte man nicht den Anschluss verpassen. So stieg die Migros unter Bolliger bei Digitec Galaxus ein und übernahm später die Aktienmehrheit. Im neuen InnoPodcast spricht er darüber, wie seine Organisation darauf reagierte und welche Widerstände er im Konzern intern zu überwinden hatte.

Zuerst das Wer, dann das Was

Vor seiner Zeit als CEO der Migros-Gruppe fügte er als Geschäftsleiter die Migros-Genossenschaften Bern sowie Aargau/Solothurn zur neuen Migros Aare zusammen. Dabei war es ihm wichtig, Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund an Bord zu haben. «Ich wollte nicht nur Intellektuelle am Tisch. Gerade im Detailhandel braucht es auch Praktikerinnen und Praktiker, die das Geschäft von der Pike auf kennen», so Bolliger. Damit folgt er dem Erfolgsrezept des Autors Jim CollinsTarget not accessible, der aufzeigt, wie gute Unternehmen zu Spitzenunternehmen werden.

Werden Teams neu gemischt, kommt für ihn zuerst das «Wer» und dann das «Was». Was das für Bolliger bedeutet, erklärt er im InnoPodcast gleich selbst: «Manchmal heisst es: ‹Dieser Chef muss in jene Projektgruppe.› Wenn aber die Nummer zwei besser ins Team passt, nehme ich lieber diese Person.»

«Zusammensetzung aktiv steuern»

Diversität ist für Bolliger gerade bei Transformationsprozessen der Schlüssel zum Erfolg. Jedoch müssen aus seiner Sicht die Chefs davon überzeugt sein – und das sind bei Weitem nicht alle. So kam die Allbright StiftungTarget not accessible zum Schluss, dass mehr Vorstände der an der Frankfurter Börse notierten Unternehmen Thomas oder Michael heissen, als es insgesamt Frauen gibt. Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt das Digital-Native-Netzwerk Digital8 in seiner StudieTarget not accessible. Für eine Frauenquote ist Bolliger dennoch nicht.

«Verwaltungsratspräsidenten müssen die Zusammensetzung steuern», ist Bolliger überzeugt. Und es soll ein Umfeld geschaffen werden, das «eine Entwicklung von Frauen für Kaderpositionen ermöglicht».

Die richtige Zusammensetzung von Teams bei Transformationsprozessen hängt für ihn eng mit dem Thema Motivation zusammen. Wer die richtigen Leute an Bord hat, braucht diese nicht zu motivieren, sondern muss nur die Frage beantworten, wie ihnen die Motivation nicht geraubt wird. Darum wird es auch in seinem Vortrag beim Direct Day gehenTarget not accessible. Ob Bolliger als CEO anderen die Motivation genommen hat? «Nicht bewusst, aber ich habe sicherlich Leute enttäuscht. Das kann einem die Motivation nehmen», so Bolliger. Wann dies der Fall war und welche Diskussionskultur er sich unter Vorständen wünscht, erzählt er im neuen InnoPodcast. Jetzt reinhören.

Herbert Bolliger zu Gast am Direct Day

Herbert Bolliger ist dieses Jahr Speaker am Direct DayTarget not accessible vom 9. November in Bern. Dabei spricht er über sein persönliches Credo «Live your Value every Day!». In seinem Referat zeigt er, wie er während seiner Zeit bei der Migros die Ausrichtung auf den Value konsequent in der gesamten Führungsarbeit etablierte und die Vision «Migros – täglich besser leben» einführte. Jetzt Ticket sichernTarget not accessible!

Herbert BolligerTarget not accessible war von 2005 bis 2017 CEO der Migros-Gruppe. Er trat 1984 in den Konzern ein und war dort in verschiedenen Funktionen in den Bereichen Finanzen und Informatik tätig. Ab 1998 agierte er als Geschäftsleiter der neu entstandenen Migros Aare. Seit 2018 ist Herbert Bolliger Mitglied verschiedener Verwaltungs- und Aufsichtsräte in der Schweiz, Deutschland und Österreich.

SpotifyTarget not accessible

Apple PodcastTarget not accessible

Sie sind im Podcast-Fieber? Dann abonnieren Sie unseren Kanal auf der Podcast-Plattform Ihrer Wahl und verpassen Sie keine Folge mehr.

Wissen teilen, inspirieren und ermutigen – das möchten wir mit dem InnoPodcast erreichen. Wir stellen Menschen innerhalb und ausserhalb der gelben Welt vor, die mutig vorangehen und ihr Unternehmen und ihre Umgebung aktiv gestalten.

verfasst von

Stefan Kern